Insekten und Vögel lieben Efeu

Ein Admiral Schmetterling auf einer Efeublüte an einem mit Efeu berankten Zaun im Herbst.
Ein Schmetterling auf einer Efeu Blüte

Ein Schmetterling, genauer ein Admiral (Vanessa atalanta), auf den unscheinbaren, grünen Blüten des Efeus. Dieser mit Efeu berankte Stahlmattenzaun ist im Herbst ein Refugium für Insekten. Efeu blüht sehr spät im Jahr im September und Oktober, eine Zeit, in der es in unseren Breiten kaum noch nektarreiche Blüten gibt. Auf blühendem Efeu – der Altersform, finden sich oft hunderte Schwebfliegen, Bienen, Wespen und Schmetterlinge – eine wichtige Nektarquelle für diese bedrohten Arten.

Eine Amsel sitzt mitten in einer Efeu Hecke an einem berankten Stahlmattenzaun und frisst die Früchte.
Eine Amsel sitzt in einem mit Efeu berankten Stahlmattenzaun und frisst die Beeren.

Die Beeren des Efeu (Heredra helix) bilden sich an der Altersform im Frühjahr. Sie bilden im Januar bis April eine wichtige Nahrung für Vögel wie die Amsel (Turdus merula) hier im Bild. Aber auch Gartenrotschwanz, Mönchsgrasmücke, Star und Rotkehlchen fressen die Beeren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.