Telefon: +49 (0)4101 30520
4. Januar 2022

Geschichte

Geschichte von Gawron & Co

Am 4.1.1932 wurde die Zaunfabrik Lahr, Gawron & Co. in Berlin gegründet. Herbert Gawron hat den Familienbetrieb nach dem Krieg im Hamburger Raum als Zaunbau-Schlosserei weitergeführt. 1975 erfolgte der Umzug an den Standort nach Rellingen. Hier arbeiten wir heute mit an die hundert Mitarbeiter*innen in den Bereichen Zaunbau, Zaunhandel, Metallbau und Stahlbau.

Geschichte von Gawron & Co – Schätze aus unserem Archiv

Wer sich für die Geschichte von Gawron & Co. interessiert, findet hier einige Schätze aus unserem Archiv.

Herbert und Hilde Gawron gründen 1932 in Berlin Lahr, Gawron & Co.

Gesellschaftsvertrag der Firma Lahr, Gawron & Co vom 4. Januar 1932
Gesellschaftsvertrag der Firma Lahr, Gawron & Co vom 4. Januar 1932

Herbert Gawron gründet am 4. Januar in Berlin Tempelhof mit Anna Lahr und Herbert Schubert die Firma Lahr, Gawron & Co. „mit dem Zwecke der Herstellung und des Vertriebes von Drahtwaren und Eisenkonstruktionen jeder Art, im besonderen kompletter Zäune.“


Entwicklung in Berlin

Lahr, Gawron & Co. baute vor allem Gartenzäune für die wachsenden Einfamilienhaussiedlungen in und um Berlin.

Martha Hummel mit ihrer Enkelin Uschi vor einem Gawron Wellengitter Zaun in Berlin Pankow.
Mutter und Tochter von Hilde Gawron vor einem Wellengitter Zaun in Berlin Pankow 1939


Holzzäune

1936 gründeten Herbert Gawron, Walter Encke und Ernst Carlbergh eine Holzzaunfabrik mit Sägewerken in Brandenburg in der Nähe vom Gut Wiepersdorf. Die Wälder der Familie von Arnim bildeten den Rohstoff für die beliebten Jägerzäune oder auch Scherengitter.

Foto eines Jägerzauns im Berlin der 1930er Jahre - Marke HONA-Gitter von Lahr, Gawron & Co.
Lahr Gawron & Co Werbung für Jägerzäune, genannt HONA-Gitter.


Historisches Foto von zwei Männern bei der Monatge eines Maschendrahtzauns in Sepia Tönen. Wahrscheinlich in Berlin in den 1930er Jahren.
Zwei Männer bei der Montage eines Maschendrahtzauns, wahrscheinlich im Berlin der 1930er Jahre.


Flucht nach Hasloh in Schleswig-Holstein

Anfang 1945 flüchteten Herbert und Hilde Gawron mit ihren Kindern Uschi und Ellen nach Schleswig-Holstein. Sie kamen bei der Familie Pingel in Hasloh unter. Hilde unterrichtet zeitweise Englisch, Herbert versuchte Material für den Tauschhandel zu organisieren. Dies war das Startkapital für den Neubeginn in Norddeutschland.


Gründung einer Verkaufsstelle für Metallwaren und Zaunbaumaterial in Hasloh 1947

Historische Genehmigung für Zaunbauhandel Gawron in Hasloh 1947.
Genehmigung zur Errichtung einer Verkaufsstelle für Metallwaren und Zaunbaumaterial in Hasloh vom 8. Juli 1947 durch die Kreisverwaltung Pinneberg.

Mit der Gründung eines Zaun- und Metallbauhandels in Hasloh ist der Grundstein für das Unternehmen Gawron & Co. 1947 in Hasloh im Kreis Pinneberg gelegt. Gestartet wird auf dem Bauernhof bei Pingels, später geht es in eine Garage an der Kieler Straße.


Lahr, Gawron & Co. in Berlin Tempelhof

Der Betrieb in Berlin wurde vor Ort von Herbert Schubert weitergeführt. Herbert Gawron und Herbert Schubert blieben Geschäftsführer bis zur rechtlichen Trennung der beiden Firmen Mitte der 1970er Jahre. Die Nachfolgefirma Lahr, Gawron GmbH in Berlin Neukölln gibt es heute immer noch.

Schwarz weiß Foto eines Mercedes heckflosse auf dem Hof des Zaunbauunternehmens Lahr, Gawron & Co. in Berlin in den 1960er Jahren.
Ein Mercedes Heckflosse auf dem Grundstück der Firma Lahr, Gawron & Co. in Berlin in den 1960er Jahren.


Umzug nach Hamburg

Schon im Dezember 1956 war die Schlosserei in Hamburg Stellingen, in der Kielerstraße 234, Ecke Alter Weg.

Gewerbeschein von Herbert Gawron für eine Schlosserei vom 17.12.1956.
Gewerbeschein von Herbert Gawron für einen Schlosserei Betrieb in der Kielerstr. 234 / Alter Weg in Hamburg-Stellingen vom 17.12.1956

Beladung eines LKWs mit 14 Leuten im Hamburg der 1950er Jahre.
14 Männer verladen ein Tor auf einen LKW im Alten Weg in Hamburg Stellingen

Die Flächen in Stellingen waren beengt. Die Baracke mit den Büroräumen alt. In der Halle konnte nicht geheizt werden.

Schwarz-weiß Foto von Mitarbeitern der Firma Gawron & Co in Hamburg Stellingen zwischen Stapeln von Jägerzäunen.
Mitarbeiter von Gawron & Co. im Alten Weg in Hamburg-Stellingen zwischen Stapeln mit Jägerzäunen.


Umzug in die Boschstraße in Hamburg-Altona

Der Umzug auf ein gemietetes Grundstück in der Boschstraße 22/24 in Hamburg Altona erfolgte Ende der 1950er Jahre. Im Alten Weg gab es viel zu wenig Platz und die Betriebsstätte lag mitten im Wohngebiet. Es musste immer Rücksicht genommen werden auf die Anwohner.

Gewerbeanmeldeschein Herbert Gawron über Herstellung von Stahllbauten von 1962.
Gewerbeanmeldeschein Herbert Gawron über Herstellung von Stahlbauten aus dem Jahr 1962

Der Betrieb hatte damals etwa 50 Mitarbeiter*innen. Davon etwa sieben im Büro.

Der hintere Teil des Grundstücks gehörte Max Hein, einem Großhandel für Heizungsbau. Die Belieferung erfolgte über Schienen auf dem von Gawron genutzten Grundstück. Wer zur Toilette musste, hatte einen weiten Weg über den unbefestigten Hof. Duschen wurden erst 1966 gebaut. Das Büro bestand aus einer Wehrmachtsbaracke mit drei kleinen Räumen. Geheizt wurde mit einem Bullerjahn mit Briketts.

Die vorhandenen Räume wurden als Schlosserwerkstatt, Drahtflechterei und Magazin genutzt. Die Werkstätten waren bald zu klein. Deshalb wurde in der offenen Halle ein Arbeitsplatz eingerichtet, der zu einer Seite komplett offen war. Im Winter wurde notdürftig eine Plane davor gehängt.


Aufträge der 1960er Jahre

Abenteuer Montage

Historisches schwarz-weiß Foto einer Zaunmontage in Ingolstadt 1965. Als Unterkunft ein Zelt.
Zaunmontage in Ingolstadt 1965 – Unterkunft im Zelt

Foto von 1965: Zaunmonteur beim Kochen auf einem Camping Kocher
Kochen bei der Zaunmontage

Schwarz-weiß Foto einer Zaunmontage in den 1960er Jahren.
Zaunmontage in den 1960er Jahren


Objekte der 1970er Jahre

Internationale Gartenschau Hamburg 1973

Auch in den 1970er Jahren haben wir an der Internationalen Gartenschau in Hamburg mitgewirkt. Die Moduldächer des Eiscafés Tropengarten wurden von uns angefertigt. Auch heute noch ein wunderschöner Ort. Ach dieses Geländer am Teich vor dem Museum für Hamburgische Geschichte in den Großen Wallanlagen wurde von uns angefertigt.

Historische Aufnahme eines Geländers auf der IGA 1973 in Hamburg mit Blick auf das Museum für Hamburgische Geschichte. Im Hintergrund rechts der Michel.
Geländer auf der IGA 1973 in Hamburg mit Blick auf das Museum für Hamburgische Geschichte, im Hintergrund rechts der Michel

Historische schwarz-weiß Aufnahme einer Pergola auf der IGA 1973 in Hamburg.
Historische Aufnahme einer Pergola auf der IGA 1973 in Hamburg


Sportanlagen der 1970er Jahre

In den 1970er Jahren wurden viele Ballfangzäune und Lehngitter auf Hamburger Sportplätzen gebaut.

Schwarz-weiß Foto von einem Gitterzaun mit Übersteigschutz am Volksparkstadion in Hamburg Bahrenfeld aus den 1970er Jahren.
Gitterzaun mit Übersteigschutz am Volksparkstadion in Hamburg Bahrenfeld aus den 1970er Jahren.

Historisches Lehngitter und Ballfang an einem Sportplatz der 1970er Jahre.
Lehngitter und Maschendrahtballfang an einem Sportplatz in den 1970er Jahren

Firmen Geschichte: Lehngitter am Sportplatz Mümmelmannsberg in Hamburg 1972
Lehngitter und Doppelstabmattenzäune am Sportplatz Mümmelmannsberg 1972

Foto von einem Maschendraht  Ballfangzaun aus den 1970er Jahren.
Ballfangzaun aus Maschendraht an einem Sportplatz in Hamburg in den 70er Jahren

Foto von einem Maschendraht Ballfangzaun an einem Sportplatz in den 1970er Jahren.
Maschendraht Ballfangzaun am Sportplatz Mümmelmannsberg in Hamburg

Zaun aus Maschendraht in Stahlrahmen an der Horner Rennbahn in HAmburg der 1970er
Lehngitter mit Rahmenfeldern aus Maschendrahtzaun an der Horner Rennbahn in Hamburg in den 1970er Jahren


Grundstückssicherungen und Einfriedungen in den 1970ern

Auch viele Gewerbe und Industrie Grundstücke wurden von uns gesichert. So wie hier das Paketpostamt in Hamburg Diebsteich.

Schwarz-weiß Foto eines Schiebetors aus den 1970er Jahren.
Tor- und Schrankenanlage am Paketpostamt Diebsteich der 70er Jahre

Schwarz-Weiß Foto aus den 1970er Jahren von einer Schranke.
Foto aus den 1970er Jahren von einer Schranke

Schwarz-Weiß Foto aus den 1970er Jahren von zwei Drehflügeltoren.
Schwarz-Weiß Foto aus den 1970er Jahren von zwei Drehflügeltoren.

Schwarz-Weiß Foto aus den 1970er Jahren von einem Gitterzaun am Hamburger Hafen.
Foto aus den 1970er Jahren von einem Gitterzaun am Hamburger Hafen

Schwarz-Weiß Foto aus den 1970er Jahren von einem Betonzaun an einem Waschplatz am Euro Kai im Hamburger Hafen.
Betonzaun am Euro Kai im Hamburger Hafen

Für die Montage dieses Betonzauns hat Reimer Lange damals gegen den erbitterten Widerstand von Herbert Gawron, den ersten Gabelstapler angeschafft. Eine gute Investition, die Montage verlief reibungslos.

Schwarz-Weiß Foto aus den 1970er Jahren von einem Gitterzaun mit Mauerpfosten.
Foto aus den 1970er Jahren von einem Gitterzaun mit Mauerpfosten

Genauso, wie Privat Häuser. Hier eine Villa in Hamburg Nienstedten.

Elektrisch angetriebenes Laufrollentor und einem Ziergitter in Stimmgabelmuster Anfang der 1970er in Hamburg Nienstedten

Ziergittertür mit einem Ornament am Grundstück von Les Humphries in Hamburg.
Ziergittertür mit einem Ornament am Grundstück von Les Humphries in Hamburg



Geländer der 1970er

Schwarz-Weiß Foto aus den 1970er Jahren von Metallbügeln als Zufahrtskontrolle zu einem Fußweg.
Metallbügel aus den 1970er Jahren als Zufahrtskontrolle zu einem Fußweg

Baumschutzbügel

Schwarz-Weiß Foto aus den 1970er Jahren von Baumschutzbügeln.
Baumschutzbügeln in den 1970er Jahren in Hamburg

Die Baumschutzbügel sollten in den 1970er Jahren den immer mehr zunehmenden ruhenden Verkehr in der Stadt in seine Schranken weisen.


Historisches Foto des gelben Geländers an der 1974 neugebauten Kita in Quickborn.
Gelbes Geländer an der 1974 neugebauten Kita in Quickborn an der Goethestraße


Orangene Dachmodule der IGA Hamburg 1073 auf dem Schulhof der Goethe Schule in Quickborn
Dachmodule der IGA Hamburg 1973 auf dem Schulhof der Goethe Schule in Quickborn

Auf dem Schulhof der Goethe Schule in Quickborn befinden sich einige Dachmodule die von der IGA 1973 in Hamburg stammen. Sie wurden dort abgebaut und die Stadt Quickborn freute sich über ein Dach für den Pausenhof der Grundschule. Der Architekt bekam damals übrigens einen Preis für die Gestaltung – echt 70er!


Umzug nach Rellingen 1976

Reimer Lange beim Grilll während der Einweihungsfeier der neuen Firmengebäude 1976
Reimer Lange am Grill während der Einweihung im Januar 1976 vom neuen Firmensitz in der Industriestr. 15 in Rellingen

In Hamburg Altona war die Fläche begrenzt und bei steigender Auftragslage einfach nicht mehr geeignet. Die Suche nach einem Grundstück in Hamburg verlief ergebnislos. Per Zufall las Reimer Lange eine Anzeige, in Rellingen sei ein Grundstück zu verkaufen. Es war mit einem zweigeschossigen Gebäude bebaut, bis heute Sitz unserer Verwaltung.

Herbert Gawron sträubte sich sehr gegen die Investition in eine eigene Immobilie. Zum Glück hat sich die zweite Generation durchgesetzt. Eine zweischiffige Halle wurde angebaut, der Hof befestigt. Zum Jahreswechsel 1975/76 erfolgte der Umzug.

Firmen Geschichte der 1970er: Historisches Foto aus der Drahtflechterei bei Gawron & Co. in Rellingen Ende der 1970er Jahre.
Die Drahtflechterei in der Industriestr. 15 in Rellingen. Heute sind dort Büroräume.

Reimer Lange hat die Drahtflechtmaschine Anfang der 1980er Jahre nach Afrika verkauft. Die Stahlmatten hatten mittlerweile dem Maschendrahtzaun den Rang abgelaufen.


Geschichte der 1980er Jahren

Kilometerweise Geländer in Hamburg

Blaues 80er Jahre Geländer an einer Brücke und einem Fluß.
Blaues Geländer aus den 80 Jahren an einer Straßenbrücke, einer Treppe und einem Fluß irgendwo in Wilhelmsburg

Unter anderem auch Geländer im Verwaltungsturm der Hermes Krediversicherung, bei Gruhner und Jahr, Baumwall, und im Gebäude der Techniker Krankenkasse in Hamburg Barmbek.


Zäune und Tore im öffentlichen Raum

Eingang zu einem Spielplatz mit einem Stahltor und einem Doppelstabmattenzaun von 1981
Zugangsregelung an einem Spielplatz von 1981

Auch bei einem Spaziergang durch Hagenbecks Tierpark in Hamburg Stellingen werden Sie noch viele Metallbauarbeiten von uns finden. Der Zaun und der Eingang am Gazellenkamp.

Am Ohlsdorfer Friedhof wurden auch sehr viele Zäune von uns gefertigt, alte Fußgänger Stahlbrücken und Brunnen saniert.


Die 1990er Jahre

Sportanlagen der 1990er

Auch der neubau des HSV Stadions am Volkspark in Hamburg ist mittlerweile Geschichte. Umfangreiche Zaun- und Metallbauarbeiten wurden dort von uns durchgeführt.

Wellenbrecher im Volksparkstadion Hamburg
Ende der 1990er Jahre bauen wir mit am neuen Stadion des HSV am Volkspark in Hamburg

Ballfangzaun aus den 1990er Jahren.
Foto aus den 1990er Jahren von einem Ballfangzaun.


Brückengeländer der 1990er

Firmen Geschichte der 1990er: Foto vom Januar 1995 von einem Brückengeländer an der Zufahrt eines Parkhauses.
Foto vom Januar 1995 von einem Geländer an der Zufahrt eines Parkhauses.

Auch in allen Sälen des CCH wurden Handläufe eingebaut. In der Lufthansawerft Geländer an großen Wendeltreppen.

Foto vom März 1995 von einem Vordach an einem Gebäude in der Bugdahnstraße 15 in Hamburg.
Foto aus den 1990er Jahren von einem Vordach vor einem Laden in einer Fußgängerzone in Hamburg.

März 1995: Vordach an einem Gebäude in der Bugdahnstraße 15 in Hamburg. Blick von der Neuen Großen Bergstraße auf das Gebäude. Links nebenan befindet sich heute Ikea.

Einige dieser Objekte sind auch heute noch im Stadtbild zu sehen – Metallbau Qualität für Jahrzehnte!

Bildquellen

  • 19320104_LahrGawron_Gesellschaftsvertrag_wk_3x2: © https://Gawron24.de
  • 1939_MarthaUschi_Zaun_wk: © https://Gawron24.de
  • Gawron_HONA-GITTER_Jaegerzaun_1930er_wk.jpg: © https://Gawron24.de
  • Maschendraht_Montage_Zaunbau_wahrscheinlich_1930er_wk.jpg: © https://Gawron24.de
  • Gawron Historie: © https://Gawron24.de
  • Gawron Historie: © https://Gawron24.de
  • Gawron Historie: © https://Gawron24.de
  • Gawron_LKW_Beladen_HH_wk_1950er.jpg: © https://Gawron24.de
  • Gawron_3_Schlosser_Hof_wk: © https://Gawron24.de
  • Gawron_Hamburg_Stellingen_AlterWeg_1956_wk.jpg: © https://Gawron24.de
  • 19620412_Gewerbeschein_HerbertGawron_Stahlbauten_wk.jpg: © https://Gawron24.de
  • 1965_Zaunmontage_Raffinerie_Ingolstadt_wk.jpg: © https://Gawron24.de
  • 1965_Camping_Zaunmontage_KHRuediger_wk: © https://Gawron24.de
  • Gawron_1965_Zaun_Montage_wk: © https://Gawron24.de
  • Gawron_1973_Gelaender_IGA_Hamburg_Grosse_Wallanlagen_wk: © https://Gawron24.de
  • Gawron_IGA_Hamburg_1973_Pergola_wk.jpg: © https://Gawron24.de
  • Gawron_1970er_Gitterzaun_Volksparkstadion_wk: © https://Gawron24.de
  • Gawron_1970er_Schranke_wk_10.jpg: © https://Gawron24.de
  • Gawron_1970er_Drehfluegeltore_wk_1.jpg: © https://Gawron24.de
  • Gawron_1970er_Gitterzaun_Hamburger_Hafen_wk_1: © https://Gawron24.de
  • Gawron_1970er_Betonzaun_Eurokai_wk_3: © https://Gawron24.de
  • Gawron_1970er_Gitterzaun_Mauerpfosten_wk_1.jpg: © https://Gawron24.de
  • Gawron_1970er_ZiergitterTuer_LesHumphries_wk.jpg: © https://Gawron24.de
  • Gawron_1970er_Buegel_Drehfluegelbuegel_wk: © https://Gawron24.de
  • Gawron_1970er_Baumschutzbuegel_wk_2.jpg: © https://Gawron24.de
  • Gawron_Dachmodule_IGA_Hamburg_1973_Quickborn_Goetheschul_wk_160617: © https://Gawron24.de
  • Gawron_Gelaender_80er_Jahre_wk_88050301: © https://Gawron24.de
  • Gawron_Spielplatz_Drehfluegeltor_wk_198112.jpg: © https://Gawron24.de
  • Gawron_Wellenbrecher_Stadion_wk_08: © https://Gawron24.de
  • Gawron_1990er_Ballfang_wk.jpg: © https://Gawron24.de
  • Gawron_1995_Brueckengelaender_wk_011308a.jpg: © https://Gawron24.de
  • Gawron_1995_Vordach_NeueGrosseBergstr_Hamburg_wk_011318: © https://Gawron24.de