Telefon: +49 (0)4101 30520

Miniteich mit Stahlmatten Abdeckung

Ein ganz kleiner Teich mit einer Stahlmatten Abdeckung.
Miniteich mit Stahlmatten Abdeckung

Biotop Miniteich mit Abdeckung

Dieser kleine Teich ist nur etwa 80 x 80cm groß und doch eine Bereicherung für jeden Garten. Ein Miniteich mit Stahlmatten Abdeckung ist ein Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Beobachten Sie, wie sich Ihr Biotop entwickelt und verändert.

Durch die Stahlmattenabdeckung können Kinder und Tiere nicht in den Teich fallen.

Bauanleitung Miniteich

Kaufen Sie im Baumarkt oder Landhandel eine Bütt mit entsprechend großem Durchmesser.

Standort

Ein halbschattiger Standort für den Miniteich ist ideal. Das Wasser würde sich in der direkten Sonne schnell erhitzen und auch zu schnell verdunsten. Achten Sie auch darauf, dass nicht so viel Laub im Herbst in den Miniteich fallen kann.

Graben Sie das Loch für Ihren Teich so tief, dass sich der Rand der Bütt auf Höhe der Bodenoberfläche befindet.

Für die Teichabdeckung benötigen Sie ein Stück Stahlmatte, das auf jeder Seite 10cm größer ist, als der Durchmesser der Bütt. Für die Randabdeckung können Sie Holzbohlen oder größere Steine verwenden. Damit Sie das Leben in Ihrem Teich von Nahem beobachten können, verwenden Sie an einer Seite eine flache Abdeckung, zum Beispiel Gehwegplatten oder Holzbohlen.

Eine passende Bepflanzung an den Seiten vom Miniteich bindet das Biotop in die Gestaltung Ihres Gartens ein.


Bepflanzung Miniteich

Die Sumpfdotterblume ist eine der Pflanzen, die sich für eine Bepflanzung des Miniteichs eignen.

Miniteich mit einer Abdeckung aus Stahlmatten.
Sumpfdotterblume und Vergissmeinnicht blühen im Mai

Gelb blühende Sumpfdotterblume an einem Teich.
Sumpfdotterblume (Caltha palustris)

Weitere geeignete Pflanzen sind:

  • Wasserminze (Mentha aquatica)
  • Kalmus (Acorus calamus)
  • Wassersalat (Pistia stratiotes), auch Muschelblume
  • Gemeiner Schwimmfarn (Salvinia natans)
  • Sumpfvergissmeinnicht (Myosotis palustris)
  • Froschlöffel (Alisma plantago-aquatica)
  • Tannenwedel (Hippuris vulgaris)
  • Zwerg-Rohrkolben (Typha minima)
  • Nadel-Sumpfbinse (Eleocharis acicularis),
  • Pfeilkraut (Sagittaria sagittifolia)
  • Froschbiss (Hydrocharis morsus-ranae)
  • Bachbunge (Veronica beccabunga)

Damit sich die Pflanzen in dem kleinen Teich nicht zu stark ausbreiten, können Sie sie in Pflanzschalen setzten. Pflanzen, die weniger Wassertiefe benötigen, werden in ihren Töpfen auf Mauersteine gesetzt. Für die Bepflanzung verwenden Sie Sand, ein Sand-Kies-Gemisch oder spezielle Teicherde und decken die Erde nach dem Bepflanzen mit Kies ab, damit sie nicht aufschwimmt.

Am Rand sind sehr schön:

  • Sibirische Schwertlilie (Iris sibirica)
  • Pfennigkraut (Lysimachia nummularia)
  • Frauenmantel (Alchemilla vulgaris)
  • Blutweiderich (Lythrum salicaria)

Befüllen Sie Ihren Teich am besten mit Regenwasser.


Sicherung von großen Teichen und Schwimmbecken

Und wenn Sie einen größeren Teich oder ein Schwimmbecken haben, hat sich ein Zaun bewährt, um Kinder und vor dem Ertrinken zu schützen.

Die Gefahren, vor allem für kleine Kinder, werden oft unterschätzt. Lassen Sie es nicht so weit kommen und sichern Sie Gefahrenstellen rechtzeitig. Hierzu sind sie nach § 823 des Bürgerlichen Gesetzbuchs auch verpflichtet (Verkehrssicherungspflicht).

Stahlmattenzaun um ein Schwimmbecken im Garten.
Dieser Stahlmattenzaun schützt kleine Kinder vor dem Ertrinken im Schwimmbecken.