26. Juni 2016

Mechanik/Antrieb

Schiebetor Mechanik/Antrieb

Nur manuelle Öffnung des Schiebetors

Bis zu einer bestimmten Breite und Höhe des Torflügels ist eine rein manuelle Öffnung des Schiebetors möglich. Es erfolgt eine genaue Einweisung des Betreibers durch unsere Kollegen vor Ort. Auch beim manuellen Betrieb muss unbedingt auf Sicherheit geachtet werden, um keine Personen, Tiere oder Gegenstände zu schädigen.

Elektromechanischer Antrieb des Schiebetors

Elektrische Antriebe in der Kombination mit Sicherheitseinrichtungen (z. B. Hinderniserkennung) bieten einen erhöhten Komfort und bei ordnungsgemäßer Installation auch mehr Schutz für Personen, Tiere und Gegenstände. Besonders im gewerblichen Einsatz der Toranlage ist eine Automatisierung gefordert bzw. notwendig. Hier beraten Sie unsere Projektleiter gerne ausführlich.
Die Antriebe einer Schiebetoranlage funktionieren in der Regel über eine Zahnstange, die am Flügel befestigt ist und einem Zahnrad am Motor. Durch das Ineinandergreifen der Zähne wird das Tor in der Geraden bewegt. Die Antriebskraft des Motors und die Materialstärken der Mechanik stehen hierbei im Zusammenhang zum Gewicht des Tores, sowie den konstruktiven Eigenarten desTores.

Bei allen kraftbetriebenen Toranlagen müssen die Anforderungen zur Nutzungssicherheit, die in produktspezifischen europäischen Normen verankert sind, eingehalten werden. Diese grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen werden in der Maschinen-Richtlinie gefordert.

Wir konstruieren und bauen unter Berücksichtigung dieser Anforderungen und stehen zu unserer Verantwortung als Hersteller. Nach der Montage weisen wir Sie als Betreiber ordnungsgemäß ein, damit die Toranlage langfristig funktioniert und die Nutzer geschützt sind.

Bei unseren Projektleitern und Ingenieuren finden Sie verantwortungsvolle Partner bei der Planung und Umsetzung Ihrer Zufahrt.